Adopt Srebrenica Adopt Srebrenica Internationale Woche 2008 Workshop für Jugendliche

Project Leaders Kurze Geschichte des Projekts Internationale Woche 2010 Internationale Woche 2009 Internationale Woche 2008
Presse Programm Internationale Konferenz Workshop für die Teilnehmer Workshop für Jugendliche
Schirmherrschaft und Partner
Internationale Woche 2007 Dayton Tagung 2008 Reise 11 Juli in Srebrenica kosovo Kontakte Link Reise nach Straßburg März 2009 Studienreisen nach Bosnien und Herzegowina
(14) (1) Adopt Srebrenica Group (6) as / Srebrenica Erleben 2010 (3) as-Gedenkreisen 11 Juli 2009 (52) Bz-Dayton -Meeting Trento 06-16 (15) Bz-Dayton Culture 06.17 (6) Bz-Dayton Eurac 15.06 (5) Bz-Dayton faces (10) Bz-Dayton Master Meeting 06.17 (13) Bz-Dayton Meeting with local institutions 06.16 (2) Bz-Dayton-Conference 06.17 (17) Cooperation for memory 2011 (36) in Strassburg 2009 (26) Internat. Woche 2008 (37) internat. woche 2008-2 (17) Internationale Woche 2009 (28) internationale Woche 2014 (52) Internaz. Woche 2007 (9) Srebrenica - Potocari 11.7.2007 (9) Srebrenica 11.7.2005 (4) Srebrenica 11.7.2005 (9) Srebrenica 11.7.2006 (6) srebrenica-mars mira 2010 (8) Tuzla - Modena City Ramblers (4) Tuzla 07.2006 (9) Tuzlanska amica (13)

Life and voices in Srebrenica – Die Tätigkeiten für Jugendliche

Vor und während der Internationalen Woche finden zahlreiche Tätigkeiten für die Jugend aus Srebrenica und Umgebung statt. Auf diese Weise wird der Dialog mit der lokalen Gemeinschaft weiter geführt.

 

Clowns na grad – Clowns in der Stadt, geleitet von Chiara Visca – Kulturverein Sagapò
21. – 24. August (je 4 Stunden)

Durch Clownerie und Straßentheater lernen sich die TeilnehmerInnen kennen und bringen andere zum Lachen. Sechs Bozner Jugendliche arbeiten mit einer Gruppe Jugendlicher aus Srebrenica zusammen.



Video Workshop, geleitet von Camilla Notarbartolo - Cooperativa Sociale Grado 16 Officine dell'Autopromozione
21.- 23. August, je 6 Stunden

Durch filmische Mittel können die Jugendlichen aus Suceska die Geschichte und die Gegenwart ihres Dorfes und der Bevölkerung recherchieren. Das Endprodukt wird in mehreren Gelegenheiten dem Publikum vorgestellt.

 

Body language across borders, geleitet von Simona Cieri, Motus Danza aus Siena (Italien)
22. August (2 Stunden)

Durch körperliche Tätigkeit, Tanz und Musik lernt man die eigenen Grenzen kennen und gegenseitiges Vertrauen.

pro dialog