Adopt Srebrenica Adopt Srebrenica Project Leaders Alexander Langer Stiftung

Project Leaders
dosta ! vom krieg lernen um frieden zu schaffen programm Alexander Langer Stiftung
Alexander Langer und Bosnien
Tuzlanska Amica
Kurze Geschichte des Projekts Internationale Woche 2010 Internationale Woche 2009 Internationale Woche 2008 Internationale Woche 2007 Dayton Tagung 2008 Reise 11 Juli in Srebrenica kosovo Kontakte Link Reise nach Straßburg März 2009 Studienreisen nach Bosnien und Herzegowina
(14) Adopt Srebrenica Group (6) as / Srebrenica Erleben 2010 (3) as-Gedenkreisen 11 Juli 2009 (52) Bz-Dayton -Meeting Trento 06-16 (15) Bz-Dayton Culture 06.17 (6) Bz-Dayton Eurac 15.06 (5) Bz-Dayton faces (10) Bz-Dayton Master Meeting 06.17 (13) Bz-Dayton Meeting with local institutions 06.16 (2) Bz-Dayton-Conference 06.17 (17) Cooperation for memory 2011 (36) in Strassburg 2009 (26) Internat. Woche 2008 (37) internat. woche 2008-2 (17) Internationale Woche 2009 (28) internationale Woche 2014 (52) Internaz. Woche 2007 (9) Srebrenica - Potocari 11.7.2007 (9) Srebrenica 11.7.2005 (9) Srebrenica 11.7.2005 (4) Srebrenica 11.7.2006 (6) srebrenica-mars mira 2010 (8) Tuzla - Modena City Ramblers (4) Tuzla 07.2006 (9) Tuzlanska amica (13)

Alexander Langer Stiftung

Die Alexander Langer Stiftung wurde 1999 danke der Mitarbeit und der Unterstützung zahlreicher Freunde, Vereinigungen und Institutionen gegründet.  Alexander Langer hat stets große Ideen verfochten und gleichzeitig nie die Politik der kleinen Schritte vergessen. Die Stiftung setzt sich zum Ziel, Gruppen und Einzelpersonen zu unterstützen, die mit ihrer Arbeit dazu beitragen, das Erbe und die Ideen Alexander Langers wach zu halten und seinen Einsatz im zivilen, kulturellen und sozialen Bereich fortzuführen.

Hauptaktivitäten der Stiftung:



Die Stiftung ist am 18. November 1999 vom Ministero dei beni culturali in das Register der ONLUS der Provinz Bozen mit Dekret 128/1.1 vom 24. August 2000 eingetragen worden. 2005 wurde der Stiftung der Preis der Stadt Rom für den Frieden und humanitäre Aktion, verliehen.
2005 wurde die Stiftung ins gesamtstaatliche Verzeichnis UNAR von Verbänden und Stellen mit Berechtigung, Diskriminierungsbeschwerden vor Gericht zu vertreten, eingetragen.
pro dialog