Schriften von Alexander Langer

News

Einladung - Bozen, 5.Juli - PRO EUROPA (2.7.2019) EINLADUNG: Euromediterranea und Internationaler Alexander Langer Preis 2018 - Menschlichkeit und Umwelt – Una terra in dialogo (20.8.2018) Chronik eines angekündigten Todes Oder: Wie die Nicht-Aufnahme wiederum getötet hat (9.10.2017) euromediterranea 2017: Überschreiten – Migrationspolitik im europäischen Mittelmeerraum (7.6.2017) Alexander Langer - Offenes Wort / Le parole della convivenza - Bz 23-25/10 (22.10.2015) Fünf Promille und Unterstützung - 5‰ cinque per mille e sostegno (27.5.2015) 1. MÄRZ 2015 1o MARZO BRENNER(O) (26.2.2015) 18. Dezember “GLOBAL MIGRANTS AKTION DAY” (15.12.2014) Einladung - Invito: Dienstag, 18. November 2014, 17.00 bis 20.00 Uhr: Früchte des Dialogs in Srebrenica (12.11.2014) An "Borderline Sicilia, onlus" der Alexander Langer Preis 2014. Übergabe in Rahmen der Veranstaltung "Euromediterranea", die vom 3 bis 5 Juli in Bozen stattfindet (16.4.2014) Info_free_sIR[i]AN - Am Donnerstag 20. Februar, um 18 Uhr, Bozen (12.2.2014) Asma Lamrabet und der islamische Feminismus (29.11.2013) “Ent-deckt – Frauen in Marokko” (13.11.2013) Newsletter Oktober/ottobre 2013 (16.10.2013) I CARE: Euromediterranea 2013 über die Kunst der Pflege (1.7.2013) Einladung-Invito: Euromediterranea 2013 - I CARE - Die Kunst der Pflege3 - 6.7 - Bozen - Bolzano (14.6.2013) Einladung: SREBRENICA - BOSNIEN HERZEGOVINA: Die Zukunft hat Erinnerungen (23.11.2012) Newsletter November/Novembre 2012: Un autunno caldo di appuntamenti / ein Herbst voll mit Terminen! (16.11.2012) Fondazione Alexander Langer Stiftung: Newsletter agosto /August 2012 (31.8.2012) Invito/Einladung Euromediterranea 2012: Arabellion! Frauen im Umbruch - Donne in cammino (15.6.2012) Mostra fotografica - Photoausstellung. Immage di Andrea Rizza + Dosta! Bosnia Erzegovina 20 anni dopo.Was von Krieg bleibt (14.6.2012) Rio2012: Nachhaltigkeit ist ein gutes Leben für alle - La sostenibilità è „vivere bene“ per tutti (14.6.2012) Ich bin keine Verbrecherin! Sechs Jahre Gefängnis für Narges Mohammadi. Ein Aufruf zu unterzeichnen (4.6.2012) OPERATION DAYWORK 2012-2013 geht nach Sreberenica (3.6.2012) Fünf Promille und Unterstützung - 5‰ cinque per mille e sostegno alla Fondazione (19.5.2012) Bolzano 3 maggio - Meran 4.Mai - Buchpräsentation und incontro con la pittrice e attivista iraniana Parastou Forouhar (20.4.2012) Einladung. Am 12.Mai in Brixen: Rio +20: lentius profondius suavius, in Rahmen der Tagung "Think more about" (20.4.2012) Einladung: "Sarajewo, mon amour“: Jovan Divjak in Bozen am 17.April: (13.4.2012) Hasan Nuhanovic in Bozen - Fr. 16.3. 18:00 Uhr - EURAC LIBRARY (10.3.2012) Der Alexander Langer Preis geht im Jahr 2012 an die tunesische Frauen des „arabischen Frühlings“ (8.3.2012) Rio 2012: Regiert Geld die (Um)welt? - Thesen (20.2.2012) Bosnisches Abendessen (27.1.2012) Ethische Finanz-Finanz Spielhoelle - Werden wir uns aus der Krise retten? (26.1.2012) 18.12.2011 - Tag des globalen Handelns gegen Rassismus und für die Rechte von Migranten, Flüchtlingen und Vertriebenen (16.12.2011) Ibu Robin Lim gewinnt den Preis Held CNN 2011 in Los Angeles! (12.12.2011) 25/11/2011 - Internationaler Tag zur Beseitigung der Gewalt gegen Frauen: Nobelpreisträgerin für den Frieden Shirin Ebadi in Italien (25.11.2011) Kurzfilm über das Festival "Euromediterranea" (15.11.2011) Video zur Erinnerung an Silius Pierre, Alexander Langer Preis 2011 (28.10.2011) 14.November: der schwedische Per Anger Preis geht an die iranische Menschenrechtlerin Narges Mohammadi (27.10.2011) Einladung 27.10 um 18Uhr: Ilaria Maria Sala, italienische Journalisten und Schriftstellerin berichtet aus dem fernen Orient (24.10.2011) Einladung 29.10, 11Uhr: Vorlesung von Marina Pisklakova, führende Aktivistin für Frauenrechte in Russland (18.10.2011) Narges Muhammadi, Iranische Bürgerrechtsaktivistin, Langer Preis 2009, zu 11 Jahren Gefängnis verurteilt. (28.9.2011) Silius Pierre, der 44Jahre junge Mitarbeiter von FDDPA, der in den Bergen rund um Katienne und Dofiné in Haiti tätig war, Alexander Langer Preis 2011, ist plötzlich verstorben. (26.9.2011) International coopration for Memory -- Tuzla, Beograd, Srebrenica 3-10 sept.2011 (31.8.2011) Euromediterranea - HAITI ALVE - Volume 2011 (30.6.2011) Gewinner des Alexander Langer Preises 2011: der Verein FDDPA (Fos pou Defann Dwa Payzans Aysien) aus Haiti, zum Gedenken an Elane Printemps “Dadoue” (15.6.2011) "il Giardino dell'Arca" - Reggio Emilia 13. und 14.Mai 2011 - Alexander Langer gewidmet (12.5.2011) "Srebrenica erleben" vom 5.-8.Mai in Bozen (29.4.2011)

“Ent-deckt – Frauen in Marokko”

13.11.2013

Vom 15. November bis zum 15. Dezember wird die fotoausstellung „Ent-deckt – Frauen in Marokko“ (www.svelate.it) bei der Urania Meran ausgestellt. Das Projekt wurde von der Doktorandin Sara Borrillo der Uni Neapel in Zusammenarbeit mit der Fotographin Michela Pandolfi erarbeitet und mit der Unterstützung von Frauenmuseum Meran und der Alexander Langer Stiftung nach Südtirol gebracht.

Die Vernissage findet am 15. November um 19 Uhr mit der musikalischen und theatralischen Begleitung von Helmi M'Hadhbi Project und Teatro Zappa Theater. Am 29. und 30. November wird Asma Lamrabet, eine der Protagonistinnen der Ausstellung, als Ehrengast in Meran und Bozen sein.

Weitere Termine im Rahmen der Ausstellung:

Freitag 22. November um 19 Uhr c/o Urania Merano: Buchvorstellung "Tre donne, una sfide" mit der Autorin und Journalistin Marisa Paolucci. Frau Paolucci wird über ihre Begegnung mit drei Frauen aus drei unterschiedlichen Ländern von drei unterschiedlichen Generationen erzählen: aus Iran Shirin Ebadi, Nobelpreis für Frieden 2003, aus Sudan Fatima Ibrahim die erste Frau Sudans und Afrikas, die in einem Parlament gesessen hat, aus Afghanistan Malalai Joya, die jüngste Abgeordnete des afghanischen Parlament. Drei mutige Frauen die mit nackten Händen und in erster Linie in den jeweiligen Ländern für Menschen- und Frauenrechte kämpfen.

Freitag 29. November um 19 Uhr c/o Urania Merano: Treffen mit Asma Lamrabet über das Islamische Femminismus. Einführung von Sara Borrillo. Asma Lamrabet ist eine international bekannte islamische Feministin, die heuer den Preis Prix de la Femme arabe de Sociologie 2013 bekommen hat. Sie ist eine der repräsentativsten Exponentinnen des islamischen Feminismus, der sich mit den Frauenrechten und dem Islam vereinbaren lässt.

Samstag 30. November um 16.00 Uhr c/o Altes Rathaus Bozen: "Frauenrechte im Mittelmeer: ein Visionenaustausch" mit Asma Lamrabet (Centre des Etudes Féminines en Islam - Rabat), Marcella Pirrone (GEA Bolzano) und Giulia Selmi (Centro di Studi Interdisciplinari di Genere - Università di Trento). In Zusammenarbeit mit dem Frauenarchiv Bozen.

Das Projekt “Ent-deckt. Frauen in Marokko” wird in Meran zum ersten Mal in Italien vorgestellt, (nachdem es in März 2013 beim Institut für italienische Kultur in Rabat präsentiert worden ist) Dank der Unterstützung vom Amt für Kabinettangelegenheiten der Provinz Bozen und der Stiftung Südtiroler Sparkasse.

Weitere Infos unter www.svelate.org

Flyer der Ausstellung.

 

pro dialog