pro dialog

Alexander Langer

Aufsätze zu Südtirol 1978-1995 Scritti sul Sudtirolo
A cura di Riccardo Dello Sbarba e Siegfried Baur. Questo libro raccoglie una selezione di scritti sul Sudtirolo redatti da Alexander Langer dal 1978 al 1995. Bilingue, italiano e tedesco.

Esce nel primo anniversario della morte di questo straordinario uomo politico, un pendolare tra gruppi linguistici e culture, interessato allo scambio di esperienze personali e storiche, di sapere e di cose che si amano, di prassi quotidiana della convivenza e della costruzione di un territorio comune condiviso sia nell'ambito quotidiano privato e semipubblico come anche nell'ambito pubblico politico. Non bisogna diventare "transfughi", bensì essere "disertori del fronte etnico", così scrive su se stesso in uno degli articoli qui pubblicati.

Dieses Buch enthält eine Auswahl von Aufsätzen zu Südtirol, die Alexander Langer im Zeitraum von 1978 bis 1995 geschrieben hat. Es erscheint zum 1. Todestag dieses außergewöhnlichen politischen Menschen, eines Grenzgängers zwischen Sprachgruppen und Kulturen, dem es um Austausch von persönlichen und geschichtlichen Erfahrungen, von Wissen und Dingen, die man liebt, von alltäglicher Praxis im Zusammenleben, um den Aufbau eines miteinander geteilten Territoriums, sowohl im privaten und halböffentlichem Bereich des Alltages, wie auch im öffentlichen Bereich ging. Nicht zum "Überläufer" dürfte man werden, wohl aber müsse man "Deserteur an der ethnischen Front" sein, so schreibt er in einem der hier veröffentlichten Aufsätze über sich selbst.