pro dialog
Eine gute Nachricht: „La storia dell’altro“ von Sami Adwan und Dan Bar-On wurde in palästinensischen Mittelschulen eingeführt!

„La Storia dell’altro” ist ein sehr originelles und innovatives Geschichtsbuch. Die beiden Autoren, die Alexander Langer Preisträger von 2001 Sami Adwan und Dan Bar-On, haben darin versucht, die Geschichte Israels und Palästinas sowohl aus israelischer Seite als auch aus palästinensischer Seite zu schildern. Die geschichtlichen Begebenheiten der beiden Kontrahenten sind jeweils auf der linken und auf der rechten Seite des Buches geschildert. In der Mitte wurde ein Freiraum gelassen, in dem die Schülerinnen und Schüler ihre Kommentare notieren können. Dieses couragierte Projekt des PRIME – Peace Research Center in the Middle East wurde nun vom Unterrichtsminister der palästinensischen Autorität in zwei Oberschulen in der Nähe von Jericho als didaktische Grundlage eingeführt. Zum ersten Mal werden palästinensische Schüler die Möglichkeit haben, auch die zionistische Geschichtsschreibung zu lesen. In israelischen Schulen wurde das Buch verboten.

Die israelische Tageszeitung Haaretz hat davon berichtet.

Das Buch „La Storia dell’altro” ist auch auf Italienisch übersetzt worden und ist unter der Email Adresse unacitta@unacitta.it online erhältlich.