pro dialog

News

 Bosnisches Abendessen (27.1.2012)
Asma Lamrabet und der islamische Feminismus

29.-30. November 2013

Asma Lamrabet, international bekannte islamische Feministin (die heuer den Preis Prix de la Femme arabe de Sociologie 2013 bekommen hat), wird Gast der Alexander Langer Stiftung und des Frauenmuseums in Meran und Bozen sein. Ihr Besuch findet im Rahmen der Fotoausstellung Ent-deckt, Frauen in Marokko von Sara Borrillo und Michela Pandolfi (www.svelate.org) statt, die bis zum 14. Dezember bei der Urania Meran ausgestellt wird.

 

TERMINE:

Freitag, 29. November 2013, um 19:00 Uhr c/o Urania Meran

Treffen mit:

Asma Lamrabet und der Islamische Femminismus

Einführung: Sara Borrillo (Università L'Orientale di Napoli).

 

Samstag, 30. November 2013, um 16:00 Uhr c/o Altes Rathaus, Lauben 30, Bozen

Runder Tisch:

Frauenrechte um das Mittelmeer: Visionenaustausch

Teilnehmerinnen:

Asma Lamrabet - Femminista e musulmana: una visione riformista e decoloniale

Sara Borrillo - Diritti delle donne tra Islam e Occidente: quale uguaglianza?

Giulia Selmi - Identità di genere e sessualità: seconde generazioni tra le due sponde del Mediterraneo

Marcella Pirrone - Femminismo in Italia: quali e quante sfide ancora?

 

Die Veranstaltung wird in Zusammenarbeit mit dem Frauenarchiv Bozen organisiert.

Mit der Unterstütztung der Provinz Bozen (Amt für Kabinettsangelegenheiten) und der Gemeinde Bozen (Stadtrat für Chancengleichheit).

AsmaLamrabetInSuedtirol.pdf (171 KB)